Echte Handwerkstradition verpflichtet

Siegfried Chr. Weiss

Die Gesellschafter und Geschäftsführer Siegfried Chr. Weiß und Thorsten Rau sind bereits seit über 18 Jahren in der Fertighausbranche sowie im Holzbau tätig. Gemeinsam mit Oliver Max als Mitgesellschafter führen sie die Geschäfte von Bittermann & Weiss ganz im Sinne der Vorbesitzer weiter.

Bittermann & Weiss blickt auf eine bewegte, stolze Historie zurück:

 

2018

Der nächste Schritt in die Zukunft, unser Musterhaus in Fellbach bekommt einen großen Bruder. Attraktive Architektur und modernste Haustechnik gepaart mit hervorragendem handwerklichen Geschick werden hier zukünftig zu bewundern sein.

Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit der Gemeinde Großrinderfeld wird für Bittermann & Weiss ein Gewerbeareal zur Sicherung der zukünftigen Entwicklungsmöglichkeiten erschlossen.

2016 Mit großer Begeisterung und noch größerem Aufwand wird unsere Produktionshalle prozessoptimiert umgestaltet. Die Produktionskapazität konnte dadurch um 80% gesteigert werden.
2015 New Generation - Julia Weiss, Florian Weiss und Siegfried Weiss übernehmen die Geschäftsanteile von Thorsten Rau, dieser bleibt weiterhin als kaufmännischer Leiter im Unternehmen Bittermann & Weiss. Dieser Schritt wurde vollzogen um die Unternehmensnachfolge geregelt und frühzeitig einzuleiten.
2012

Oliver Max tritt als neuer Gesellschafter ins Unternehmen ein.

Im Mannheimer Fertighaus Center wird ein faszinierendes neues, Musterhaus dem Publikum eröffnet. Wir freuen uns sehr, die Idee vom ökologischen Bittermann & Weiss Holzhaus in diesem wirtschaftlich starkem Ballungsgebiet zu verbreiten. Neue Räume für die Betreuung und Bemusterung unserer Kunden werden in unserem Werk in Gerchsheim fertiggestellt.

2011

Auch in diesem Jahr gelingt es der Firma Bittermann & Weiss nochmals die Anzahl der gebauten Häuser zu steigern. Der hochmotivierte Mitarbeiterstamm zählt nun 67 Fachkräfte, auch im Jahr 2011 werden wir für 9 weitere Mitarbeiter eine berufliche Zukunft schaffen.

2010

Aufgrund der großen Nachfrage an Bittermann & Weiss Holzhäusern wird die Produktion auf einen Zweischicht Betrieb umgestellt. Weitere 15 neue Arbeitsplätze werden geschaffen. Diese 15 neuen Fachkräfte können größtenteils durch Weiterempfehlung durch Bittermann & Weiss Mitarbeiter gewonnen werden. Nur durch ein sehr gutes Betriebsklima ist es heute möglich, hochqualifizierte Handwerker langfristig an das Unternehmen zu binden.

2009

Die Bittermann & Weiss Holzhaus GmbH erzielt bereits in der ersten Jahreshälfte einen neuen Verkaufsrekord. Die Produktion wird um rund 30% gesteigert und die Mitarbeiteranzahl entsprechend erhöht.

Das Transportsystem wird komplett erneuert.

2008 Bittermann Holzhaus wird aus Gründen der Unternehmensnachfolge zur Bittermann & Weiss Holzhaus GmbH.
2001 Bittermann Holzhaus wird als eine der ersten zehn Firmen Deutschlands für Passivhäuser zertifiziert.
1971 Das amerikanische Timberframing wird zur high-tech Holzrahmenbauweise entwickelt.
1941

Die Qualität wird immer besser. Ein Grund zum Feiern.

1901 Schon der dritte Bittermann leitet die Geschäfte.
1861 Der Ururgroßvater von Karl Bittermann gründet die Zimmerei.